Das Kompetenzzentrum «Zürcher Mediävistik» ist ein interfakultäres und interdisziplinäres Forum aller an der Universität Zürich forschenden und lehrenden Mediävistinnen und Mediävisten.

Das Kompetenzzentrum «Zürcher Mediävistik»

  • organisiert interdisziplinäre mediävistische Tagungen,
  • fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs,
  • koordiniert mittelalterbezogene Aktivitäten in Lehre, Forschung und Weiterbildung,
  • hat den transdisziplinären Nationalen Forschungsschwerpunkt «Medienwandel – Medienwechsel – Medienwissen. Historische Perspektiven» hervorgebracht (NCCR Mediality),
  • organisiert einen interdisziplinären spezialisierten MA-Studiengang Mediävistik,
  • gibt die Schriftenreihe «Mediävistische Perspektiven» heraus,
  • publiziert jährlich ein Bulletin, in dem die einzelnen Lehrstühle mit ihrem Personal und den Forschungsschwerpunkten vorgestellt werden und ein Überblick über sämtliche Aktivitäten der «Zürcher Mediävistik» geboten wird,
  • stellt online eine Übersicht über alle aktuellen mediävistischen Lehrveranstaltungen zur Verfügung,
  • orientiert via Mail-Versand über mediävistische Veranstaltungen und
  • steht in engem Kontakt mit den mediävistischen Zentren der Schweiz und des grenznahen Auslands (Zusammenarbeit in Forschung und Lehre, Vernetzung, koordinierter Informationsaustausch).

Mitglieder des Kompetenzzentrums können grundsätzlich alle an der Universität Zürich tätigen Wissenschafterinnen und Wissenschafter sein.