Master Mediävistik

Neuer Studiengang ab Herbstsemester 2019!

Im Zuge der Reform Bologna 2020 werden sämtliche Studienprogramme der Universität Zürich umgestaltet. Informationen zum Übergang und zum neuen Master Mediävistik (Major 90 und Minor 30) finden Sie unter folgenden Links:
 

Übergang vom alten in den neuen Studiengang auf HS 2019:
Wichtige Hinweise (PDF, 636 KB)

Neuer Master Mediävistik ab HS 2019
Präsentation des neuen Masters (PDF, 1555 KB)
Flyer (PDF, 238 KB)

Master Mediävistik (auslaufend)

Das Hauptfachprogramm Mediävistik ist ein spezialisiertes Masterprogramm. Es ist interdisziplinär angelegt und kann nach einem BA-Studium an einer universitären Hochschule (180 KP) oder einem anderen äquivalenten Hochschulabschluss in den Geistes- oder Kulturwissenschaft studiert werden. Das Hauptfach-Studium dauert bei Vollzeitstudium vier Semester und umfasst 75 Kreditpunkte incl. abschliessender Masterarbeit oder 45 Kreditpunkte, wenn die Masterarbeit in einem anderen Fach geschrieben wird.

Ziel des interdisziplinären Studienprogramms ist es, Studierende mit unterschiedlichen wissenschaftlichen Methoden der Erschliessung der Vergangenheit (hier: des Mittelalters) bekannt zu machen. Vermittelt wird die Fähigkeit, mittelalterliche Texte, Objekte und Gegebenheiten fachlich zu analysieren, mit geschichtlich fremd gewordener Überlieferung systematisch umzugehen und komplexe wissenschaftliche Erkenntnisse in angemessener Form zu vermitteln.

Durch den Besuch von Veranstaltungen aus verschiedenen Fachbereichen und eine vertiefte Methodenausbildung qualifiziert das Studium nicht nur für eine breitgefächerte wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Mittelalter. Es liefert auch generell die Basis für den wissenschaftlichen Umgang mit Geschichte und ihrer Überlieferung, mit kulturellen Theorien, Praktiken und Objekten, mit inter- und transdisziplinärem Arbeiten und Forschen.

Am spezialisierten Master-Studienprogramm des Kompetenzzentrums «Zürcher Mediävistik» sind folgende Institute, Seminare und Fächer beteiligt:

  • Asien-Orient-Institut
  • Deutsches Seminar
  • Englisches Seminar
  • Historisches Seminar
  • Kunsthistorisches Institut
  • Seminar für Griechische und Lateinische Philologie
  • Musikwissenschaftliches Institut
  • Philosophisches Seminar
  • Rechtswissenschaftliches Institut
  • Romanisches Seminar
  • Theologisches Seminar

Der MA Mediävistik wird durch das Kompetenzzentrum «Zürcher Mediävistik» betreut, dessen Leitungsgremium das für den Studiengang zuständige Kuratorium bildet.